Infos zum neuen Tubus

Das TMB-Objektiv 100f8 hat jetzt endlich sein neues Zuhause!

Nachdem ich das Objektiv im Kanalrohr ausgiebig getestet habe, die Blenden zuerst nach dem
Excel-Blatt zur Blendenberechnung auslegte und den Fokusbereich für alle optischen Anbauten
und Kameras ermittelte, gings an die Konstruktion.

Folgende Anforderungen sollten u.a. erfüllt werden:

Nach langer Planung gings an die Ausführung, wobei mir eine Fachwerkstatt die gesamten Dreh- und
Frästeile nach meinen Plänen herstellte. Einzig der Feather Touch Fokussierer ist zugekauft.

So, jetzt kommen die Bilder:

Zuerst mal die Gesamtansicht von der Sucherseite (links)
Und hier von der Schienenseite (rechts)

Der Fokussierweg verlangt ein besonderes Konzept: Grobfokussierung per Schiebefokussierer.

Hier ist er komplett in den Tubus geschoben.

Und hier max. 140mm ausgezogen.

Geklemmt wird das 3" Rohr mit einer Spannzange, die von einer Mutter mit Feingewinde (M108) in ihren Kegelsitz gepresst wird.

Gedreht wird diese Mutter vom Sucherhalter. Untenstehende Bilder zeigen den Sucherhalter/Mutter/Spannzange in links gespannter und rechts gelöster Stellung. Gelöst kann das Rohr auch noch gedreht werden, um den Crayford in eine bequeme Position zu bringen.

Dies ist die Schnittzeichnung der Spannzange incl. 3" Rohr und dessen vorderen Kegelblende.

Die unteren Symmetrielinien sind von der Verschraubung der Prismenschiene.

Die Einzelteile des Schiebefokussierers.

Nun zu den Blenden im Tubus. Drei Stück habe ich eingesetzt. Zwei im Tubus und die dritte im Schiebefokussierer.

Die Blenden sind kegelförmig. Kegelseite ist hochglänzend schwarz und reflektiert Streulicht zur Tubuswand.

Diese Variante wirft kein Licht zum Objektiv zurück.

Die Taukappe ist verblendet und mit 8mm Schaum thermisch isoliert.

Im axialen Einblick sieht man die absolut schwarzen Blenden. Die Kanten der Blenden habe ich mit einem Mattlack (der auch schon sehr mattschwarz ist...) abgedeckt, da der Hochglanzlack hier die Kante verrundet und einen Lichtkreis produzieren würde....

Im Blitzlicht ist dieser Mattlack wegen seines Albedos grau. Bei einer Scheibenblende wäre hier alles grau!

Der Tubus ist innen mit Velours ausgekleidet.

Objektiv mit Taukappen-Aufnahme.

Der Filzstreifen klemmt das Taukappenrohr.

Hier ist noch ein Relikt aus alten Tagen zu sehen:

Die Taukappe ist aus Kanal/Abwasser-Rohr.

Die Isolation ist von einer Campingmatte, innen mit Velours ausgekleidet und vorne Verblendet.

 

Erste Testbilder:

Der mittlere Schornstein ist...

...hier etwas vergrössert:

Okularprojektion mit SP 26mm und Digicam Colpix 995 im Telebereich.

Hier kommt noch mehr...

Wenn das Wetter passabel ist, komme ich zum ITV 2002 in die Heidelberger Ecke!

 

Home
Astro-Home

Letzte Änderung: 02-Jan-2004